Leucht­stär­ke von LEDs mit der Puls­wei­ten­mo­du­la­ti­on und Poten­tio­me­ter regeln

Ein ➨ana­lo­ges Signal kann von 0% bis 100% regu­liert wer­den.
Digi­ta­le Signa­le ken­nen aber nur zwei Zustän­de: an (HIGH) oder aus (LOW).
Bei der Puls­wei­ten­mo­du­la­ti­on (PWM) wird das digi­ta­le Signal in bestimm­ten Abstän­den immer wie­der ein- und aus­ge­schal­tet, um ähn­li­che Ergeb­nis­se wie die eines nor­ma­len ana­lo­gen Signals zu erhal­ten. Der Ein-Aus-Wechsel simu­liert die Span­nung zwi­schen 0 und 5 Volt. Der Dau­er des Ein-Zustandes ist die Puls­wei­te.


Wei­ter lesen ...


3 Seiten