Licht schal­ten mit dem Hall-Sensor 1881

Lese­zeit: 3 Minu­ten
Navi­ga­ti­on

Hall-Sen­so­ren bestehen aus einem strom­durch­flos­se­nes Halbleiter-Element und einem dahin­ter fest ein­ge­bau­ten Per­ma­nent­ma­gne­ten. Dadurch ist das Halbleiter-Element magne­tisch vor­ge­spannt.

Wenn ein ande­rer Magnet in die Nähe die­ses Magnet­fel­des kommt, ver­än­dert sich die mess­ba­re Span­nung im Halbleiter-Element.

Anwen­dun­gen von Hall-Sensoren

Die An- oder Abwe­sen­heit eines Magnet­fel­des wird ver­wen­det, um Gerä­te ein- oder aus­zu­schal­ten, zum auto­ma­ti­schen Öffnen/Schließen von Fens­tern und Türen oder der Über­wa­chung des Zustands von Fenstern/Türen bei Alarm­an­la­gen.
Geschwin­dig­keit und Dreh­rich­tung von Moto­ren bestim­men, Über­wa­chung der kor­rek­ten Funk­ti­on von Moto­ren, beson­ders in der Fahr­zeug­tech­nik
Posi­ti­on von Objek­ten im Magnet­feld bestim­men

Quel­le: https://​www​.ti​.com/​d​e​-​d​e​/​s​e​n​s​o​r​s​/​m​a​g​n​e​t​i​c​-​s​e​n​s​o​r​s​/​s​u​p​p​o​r​t​-​t​r​a​i​n​i​n​g​.​h​t​m​l​#​a​p​p​l​i​c​a​t​i​o​n​-​n​o​tes (abge­ru­fen am 11.6.20 z. T. eige­ne Bear­bei­tung)

Funk­ti­ons­wei­se und Eigen­schaf­ten von Hall-Sensoren

uni­po­larreagie­ren nur auf einen Pol des Magne­ten
bipo­larreagie­ren auf bei­de Pole eines Magne­ten
latchingbei der Anwe­sen­heit eines Magnet­fel­des wech­selt der Zustand und wird auch nach der Ent­fer­nung des Magne­ten bei­be­hal­ten, wird erneut ein Magnet­feld erkannt, wech­selt der Zustand wie­der­um
non-latchingbei der Anwe­sen­heit eines Magnet­fel­des wech­selt der Zustand
bei Ent­fer­nung des Magne­ten wird der Aus­gangs­zu­stand wie­der­her­ge­stellt

Benö­tig­te Bau­tei­le:

  • LED
  • Hall-Sensor 1881
  • Wider­stand > 100 Ω
  • Wider­stand 10 kΩ
  • Lei­tungs­dräh­te
  • klei­ner Magnet

Ste­cke die Lei­tungs­dräh­te hin­ter den Hall-Sensor, damit der Magnet unge­hin­dert ange­nä­hert wer­den kann. Die abge­schräg­ten Sei­ten zei­gen nach vorn.

Baue die Schal­tung auf.
(Fah­re mit der Maus über das Bild, um die Bezeich­nun­gen der Bau­tei­le zu sehen)

Der Hall-Sensor 1881 ist ein bipo­la­rer, latching Sen­sor. Er reagiert auf bei­de Pole des Magne­ten. Der durch die Nähe des Magne­ten her­vor­ge­ru­fe­ne Zustand wird solan­ge bei­be­hal­ten, bis der ent­ge­gen­ge­setz­te Pol des Magne­ten den Aus­gangs­zu­stand wie­der her­stellt.

Im Unter­schied zu ande­ren Sen­so­ren wird der Hall-Sensor von Strom durch­flos­sen. Die Abfra­ge von digi­tal­Read ergibt des­halb HIGH. Erst wenn ein Magnet in die Nähe kommt, wird LOW gele­sen.

int LED = 7;
int MAGNETSENSOR = 4;

void setup()
{
  pinMode(LED, OUTPUT);
  pinMode(MAGNETSENSOR, INPUT);

  // LED beim Start ausschalten
  digitalWrite(LED, LOW);
}

Im loop-Teil wird der Sen­sor gele­sen und bei LOW die LED ein­ge­schal­tet.

void loop()
{
  int SensorLesen = digitalRead(MAGNETSENSOR);
  if (SensorLesen == LOW)
  {
    digitalWrite(LED, HIGH);
  }
  else digitalWrite(LED, LOW);
}


Ver­wand­te Auf­ga­ben:


Letzte Aktualisierung: 11. Jun 2020 @ 19:38